Sprachen Horizonte:

Lizenziertes Telc-Sprachinstitut

 

Seit dem 01. April 2012 gilt das deutsche Anerkennungsgesetz für ausländische Fachkräfte. Dies fordert von allen Fachkräften einheitlich ein Deutschniveau B2 zur Arbeitsaufnahme in Deutschland.

 

Sprachen Horizonte hat auf die einheitlichen Anforderungen des Anerkennungsgesetzes reagiert, und ist seit dem 01. Oktober 2012 lizenziertes TELC-Sprachinstitut. TELC ist als Pendant zu den Goetheprüfungen weltweit ein geschätztes und anerkanntes Unternehmen für Sprachprüfungen. Bei den deutschen Anerkennungsstellen sind diese TELC – Zertifikate durchweg anerkannt.

 

Sprachen Horizonte ist berechtigt, offizielle Sprachprüfungen abzuhalten. Die hohen Qualitätsanforderungen von TELC werden durchweg umgesetzt, da es auch im Sinne des Unternehmens liegt, ein hohes Maß an Qualität in den Deutschkursen und den Prüfungen zu halten. Umfassende Dokumentationen der Lehrkräfte, der Testprüfungsabschlüsse und der evtl. Besonderheiten der Teilnehmer werden bei uns als Grundlage der täglichen Arbeit gesehen.

 

Die Prüfungen werden von Lizenzpartnern nach den Richtlinien von TELC durchgeführt, dies wird von TELC mindestens einmal jährlich unangemeldet überprüft. Die Richtlinien sehen vor, dass die Studenten für die TELC – B2 Prüfung eine schriftliche Prüfung verfassen, die aus drei Teilen besteht.

 

1.Ein Multiple – Choice Fragenteil

2.Ein Teil Hörverstehen

3.Ein eigens verfasster, förmlicher Brief zu einem gestellten Thema

 

Anschließend folgt eine mündliche Prüfung von ca. 15 min., in der auf bestimmte Themenbereiche eingegangen wird, die vom Prüfer vorgegeben werden. Die mündliche Prüfung wird von zwei geschulten TELC Prüfern durchgeführt.

 

Die Prüfungen werden anschließend zu TELC nach Frankfurt geschickt, dort ausgewertet und die Zertifikate erhalten die Studenten ca. 21 – 28 Tage nach der durchgeführten Prüfung.